Wenn Weihnachten für Sie Kälte, Schnee und ein Sofa, auf dem Sie unter warmen, weichen Decken vor dem Kamin liegen, bedeutet, dann ist die Idee, dieses Fest auf der Insel Elba  zu verbringen, nicht für Sie!

Denn Weihnachten auf der Insel Elba ist etwas ganz anderes! Am 25. Dezember kommt es oft vor, dass wir ein Plätzchen auf einem Strand aussuchen, um ein wunderbares Picknick aufzudecken, umgeben vom sanften Rauschen der Wellen… Oder, wer das Glück hat, eine Terrasse oder Garten zu besitzen, wird diese festlich dekorieren und im Freien essen und jeden Sonnenstrahl genießen.

Aber was macht man während den Weihnachtsfesttagen auf der Insel Elba?

Weihnachten auf Elba beginnt mit dem Weihnachtsmarkt Sant’Ilario. Viele Tage vorher bereiten die Bewohner den Advent vor, schmücken das Dorf mit Weihnachtsdekorationen, stellen Kunsterzeugnisse alter Handwerkstraditionen und Körbe mit typischen Produkten her. Perfekt, um mit den Weihnachts-einkäufen zu beginnen!

Ein Besuch des lebenden Krippenspiels in Marciana darf aber an Weihnachten nicht fehlen. Zu diesem Anlass verkleiden sich die Bewohner als Bauern, heilige 3 Könige und Hirten, sogar mit kleiner Herde im Schlepptau. Eine wunderschöne Atmosphäre herrscht in diesen Tagen (24-25-26 Dezember) dank der Aufmerksamkeit und Liebe, die die Bewohner dieses wunderschönen Dorfs der Vorbereitung dieses Ereignisses schenken. Schön sind auch die Plätze von Porto Azzurro, Capoliveri und Portoferraio mit ihren Weihnachtsbäumen, Krippen, Beleuchtungen und Gospelliedern.

Aber was isst man auf Elba an Weihnachten?

Natürlich Fisch! Ein paar Tage vor Weihnachten gehen die Elbaner auf „Tintenfischjagd“ und… freien Lauf der Fantasie! Egal ob gefüllt, gebraten oder an einer Tomatensauce, der Tintenfisch fehlt in unserer Küche nie! Und dann Spaghetti mit einheimischer Fischsauce, Gnocchi mit Zahnbrasse, gebackene Goldbrasse mit Kartoffeln, so sieht unser klassisches Weihnachtsmenü aus! Und zum Nachtisch? Natürlich die Schiaccia briaca, grosszügig getränkt mit unserem Aleatico!