Einfach und Schmackhaft: hier finden Sie die typischsten, leckersten Hauptgerichte unserer Insel

Die für die Insel Elba typischen Hauptgerichte, die dank der ausgewogenen Mischung einfacher Zutaten, von delikaten Kontrasten der Aromen geprägt sind, spielen in Elba’s Küche ein grosse Rolle und sind sehr begehrt. Die Gerichte, die aus dieser Mischung entstehen, überraschen selbst die anspruchsvollsten Gaumen, unabhängig davon, ob sie in ihrer ursprünglichen Version zubereitet werden, oder auf eine modernere, anspruchsvollere Art.

Auserlesene Produkte, die die Tradition der Küche Elbas respektieren

"Totani ripieni": gefűllte Tintenfische

Eine zarte und kräftige Füllung, umhüllt von dem leicht süßen Geschmack des, in der mediterranen Küche am vielseitigsten verwendeten Weichtieres: der Tintenfisch. Ob „in bianco“ (ohne Sauce) oder mit einer Sauce, der gefüllte Tintenfisch wird von allen sehr geschätzt, sogar von Kindern, die normalerweise schwierig zufriedenzustellen sind. Das Rezept ist sehr einfach und Sie können es im Internet finden, aber das typisch elbanische Rezept enthält nur wenige Zutaten: Brot in Milch eingeweicht, eine Mischung aus Petersilie und Knoblauch, ein wenig Paniermehl und einige gehackte Stücke des Tintenfischs, der dann gefüllt wird. Sollten Sie eine Sauce dazu vorbereiten, hier ein kleiner Tipp: wenn der Tintenfisch in der Soße fertig gekocht ist, nehmen Sie ihn aus der Pfanne und vermengen Sie die Soße mit den Nudeln!

La "sburrita di baccalà": Stockfisch-Brotsuppe

Früher ernährten sich die Bergleute hauptsächlich mit dieser Fischsuppe, begleitet von hartem, geröstetem und mit einer Knoblauchzehe abgeriebenen Brot, was oft auch dazu diente, den Geruch von tagealtem Brot zu verbergen. Diese wenigen Zeilen zeigen wie einfach dieses Gericht ist. Heutzutage ist diese Sburrita di Baccalà (die beste Zubereitung ist meiner Meinung nach aber die ursprüngliche Version) zu einem typischen, elbanischen Hauptgericht geworden, das im Verlauf der Zeit auf verschiedene, auch sehr raffinierte Arten zubereitet und angeboten wird. Die Zutaten sind: Stockfisch, Nepitella (Bergminze), Weißwein, Brot und Knoblauch. Das zeigt wieder mal, je einfacher, desto besser!

"Il Polpo con le patate": Oktopus mit Kartoffeln

Der Tintenfisch gilt als der König in der mediterranen Küche! Wir essen ihn gekocht, gegrillt, gebraten, in Form von Carpaccio, wir brauchen ihn für die Zubereitung ausgezeichneter Saucen, für Nudeln- oder Reisgerichte. Kurz gesagt, sein zartes Fleisch lässt sich in der Küche zu wunderbaren Gerichten verarbeiten. Der Oktopus mit Kartoffeln ist mein Lieblingsrezept wegen seines zarten, gleichzeitig aber deftigen Geschmacks, und die Mischung von Meer und Land ist perfekt. Trinken Sie dazu ein gutes Glas Wein, möglichst ein Wein unserer Insel, und Ihr Tag kann nicht besser verlaufen!

"Le acciughe ripiene": gefűllte Sardellen

Und dann gibt es die wundervollen, gefüllten Sardellen, die manchmal als Vorspeise, manchmal als zweiter Gang serviert werden. Es ist nicht so einfach, sie zu finden, aber wenn Sie Glück haben, sie auf der Speisekarte zu sehen, sollten Sie nicht zögern, sie zu bestellen. Auch hier eine einfache Füllung, ein Zeichen für die Armut vergangener Zeiten, die aus dem Vermischen von in Milch getränkten Brotkrumen mit Knoblauch, Petersilie und einigen fein gehackten Sardellen besteht. Dieses Rezept wird in meiner Familie seit Jahren von Generation auf Generation überliefert. Ob Sie es glauben oder nicht, das beste Restaurant, wo Sie dieses Rezept finden können, ist bei mir zu Hause und ist das von meiner Mutter Rosi!

"Il cinghiale alla cacciatora": Wildschwein nach Jägerart

Die perfekte Alternative für diejenigen, die keinen Fisch mögen, ist ein „cinghiale alla cacciatora“, Wildschwein nach Jägerart. Dieses Gericht, das eine lange Vorbereitungszeit benötigt, finden Sie in den meisten Restaurants auf Elba, und gibt Ihnen die Möglichkeit, „Wildfleisch“ auf Elba zu kosten. Der Geschmack ist ziemlich kräftig und intensiv und auch wenn das Fleisch stundenlang unter Zugabe von aromatischen Kräutern und Gewürzen in Wein eingelegt wird, verliert es nie ganz seinen besonderen Wildgeschmack. Sie werden sehen, bei einer solchen Delikatesse werden Sie es lieben, mit einem Brot den Teller abzulecken.

Viel Spaß beim Erproben dieser neuen Rezepte: Versuchen Sie, diese Gerichte auch zu Hause zuzubereiten!

Rezepte, die auf „vergessenen“ Produkten basieren, wie die oben genannten, haben nicht nur den Vorteil, schmackhaft zu sein, sondern sind auch sehr gesund. Und wenn Sie versuchen sollten, diese Gerichte selber zuzubereiten, werden Sie sehen, dass die Zubereitung ganz und gar nicht kostenaufwendig ist, was ein weiterer, erwähnenswerter Vorteil ist!